Am 21. August ist es soweit und die Gamescom 2019 öffnet ihre Hallen für alle Besucher. Höchste Zeit die letzten Vorkehrungen zu treffen und sich nochmal ein paar Tipps anzugucken, wie man die beste Messe des Jahres am besten übersteht! Wir selbst sind jahrelange Besucher (privat und als Presse) und wissen worauf es ankommt! 

Plant euren Gamescom-Aufenthalt!

Es ist wirklich wichtig vorher seinen Aufenthalt zu planen. Damit meine ich nicht Hotel und Zugverbindung (sollte klar sein)… Man sollte sich vorher anschauen welche Publisher und Spiele vor Ort sein werden (Hier eine Übersicht). Falls man mehrere Tage geht, sollte man sich auch verschiedene Spiele für verschiedene Tage einteilen. Am besten lädt man sich dazu die Gamescom App aufs Handy und schaut wo welcher Stand ist. Dadurch kann man nicht nur einfach eine Liste zusammenstellen (natürlich auch z.B. für die ESL-Bühne um seine favorisierten YouTuber zu treffen) sondern auch während der Messe schnell schauen, wo das nächste Ziel ist.

Sarazar auf der Gamescom

Lasst den Stuhl zuhause! 

Immer wieder sieht man Leute mit Stühlen auf der Gamescom. Doch lohnt sich das? Wir meinen: NEIN! Zum einen ist es eher lästig auch nur einen kleinen Stuhl herumzuschleppen und zudem sind sehr viele Stände mit Teppich bestückt, sodass man bei langen Wartezeiten im Notfall auch mal auf dem Boden sitzen kann. Zudem gibt es auch immer ein paar Stände die Pappkonstruktionen verteilen, welche sich zu einem Stuhl zusammenfalten lassen. 

Respawnen gibt’s im echten Leben nicht

Essen und Trinken ist bei den vollen Hallen und den meist weiten Laufwegen essenziell. Am besten nimmt man sich daher Proviant mit. Ich persönlich mag es nicht auf der Gamescom einen großen Rucksack herumzuschleppen, weshalb ich mir lieber an den Ständen etwas zu essen und Trinken kaufe. Das geht mehr oder weniger zwar gut ins Geld, aber dafür ist die Messe so für mich bequemer. Zusätzlich sollte man auf jeden Fall bequeme Schuhe anziehen. Falls man doch einen großen Rucksack mitnimmt, sollte man auf jeden Fall darauf achten, dass dieser rückenschonend ist, denn man lebt nur einmal und euer Rücken wird es euch später danken. 

Foto: Koelnmesse

Seid freundlich 

Zu guter letzt noch ein nett gemeinter Tipp. Dies ist mir zwar in den letzten Jahren nicht gravierend aufgefallen, aber man weiß ja nie…

Auch bei langen Wartezeiten oder bei vollem Gängen sollte man immer freundlich bleiben. Keiner möchte volle Gänge haben oder lange auf das nächste Spiel warten, aber das lässt sich bei so vielen Gamern nicht vermeiden. Auch das Personal an den Ständen kann in dem Moment nichts an der Situation ändern. Viel lieber kann man mit ihnen über Gott und die Welt quatschen und schon vergeht auch die Wartezeit viel schneller.

Foto: Koelnmesse

Das waren unsere essenziellen Tipps für die Gamescom 2019! Nächste Woche zeigen wir euch noch unsere Must-Visits! Natürlich mit Halle und Stand, sodass auch ihr die Games schneller findet! 

Auch interessant: Die wichtigsten Daten und Fakten zur Gamescom 2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.