Skater XL sollte die Alternative für das langvermisste Skate 4 sein. Entwickler Easy Day Studios hat jedoch einen etwas anderen Ansatz an ein Skateboarding Game. Skater XL soll eher eine Simulation darstellen mit eine völlig neuen Steuerung, die Tricks so realistisch wie möglich nachahmen soll. Funktioniert dieser Ansatz und lohnt sich der Kauf von Skater XL? Wir haben es getestet und sagen euch unsere Meinung!

Skater XL: Die Skateboard-Simulation

Wie schon erwähnt ist die Steuerung gänzlich anders wie bei den Skate Games von EA oder auch Tony Hawk’s Pro Skater. In Skater XL steuert man die beiden Füße mit den Analog-Sticks, lenkt mit R2 und L2 und greift das Board mit L1 und R1. Alleine daran sieht man, dass der Fokus ganz auf der Kontrolle der Füße mit dem Board liegt.

Wie funktioniert das in der Praxis? Nach kurzer Eingewöhnung geht die Steuerung recht leicht von der Hand. Von Vorteil ist es definitiv, wenn man ungefähr weiß, wie die Tricks in der Realität funktionieren. So zieht man z.B. mit dem einen Fuß den Ollie, mit dem anderen jedoch nach Außen, sodass ein Kickflip entsteht. Logisch und funktioniert. Über die Steuerung hinaus gibt es auch wirklich viele Tricks, die man machen kann und auch coole Lines können zustande kommen. Die Physik bei dem Ganzen ist auch ziemlich gut, solange man auf dem Board bleibt. Fällt man mal runter geht der Realismus eher verloren…

Ein cooles Feature ist die Replay Funktion, mit der man quasi direkt Videos seiner Lins schneiden kann!

Skater XL. Was ist XL?

Andere Skateboard Games haben meist eine Story oder zumindest viele Missionen. Skater XL hingegen bietet keine Story und nicht mal Missionen. Man wird direkt ins Spiel geworfen und kann nach dem Tutorial frei auf den Karten herumfahren. Die einzigen Aufgaben im Spiel sind die Herausforderungen. Diese reichen von einfachen Tricks bis zu komplizierten Lines an bestimmten Stellen auf der Karte. 

Insgesamt gibt es fünf offizielle Karten und drei Community Maps, wobei diese stetig erweitert werden sollen. Den Skater kann man natürlich auch personalisieren, wobei hier die Möglichkeiten eher eingeschränkt sind.

Skater XL - Heruasforderungen

Was ist das für ein verwaschener Look?

Leider muss man es so sagen. Skater XL sieht nicht gut aus. Der gesamte Look wirkt etwas verwaschen und besonders die Charaktere sehen nicht mehr allzu frisch aus. Dazu kommt noch eine instabile Framerate, welche besonders bei Herausforderungen gerne mal einbricht. Der Sound ist insgesamt recht gut gemacht, besonders beim Abspringen mit dem Board. Dazu kommen dann letztendlich noch lange Wartezeiten und ein langsames Menü. Technisch zwar kein Reinfall, aber noch mit deutlich Luft nach oben.

Skater XL - Vor der Rampe

Fazit

Skater XL hat einen schwierigen Stand. Auf der einen Seite sehen die Tricks phänomenal aus und wirken deutlich realistischer als z.B. bei Tony Hawk Games. Leider wirkt es aber wie ein Early Access Game mit viel zu wenig Inhalt und vor allem eigentlich nur einer Sandbox ohne Aufgaben. Wenn ich mal keine Lust auf Herausforderungen habe (die dazu noch recht repetitiv sind) habe ich nur noch die freie Fahrt. Zwar sind die Karten schon recht groß, jedoch hat man auch da schnell alle coolen Spots abgefahren, sodass man sich am Ende des Tages zwei Dinge wünscht. Zum einen eine sauberere Technik und zum anderen definitiv Inhalt! Zusätzlich fehlt auch ein Multiplayer, welcher perfekt passen würde und für eine Menge Spielspaß sorgen würde.


Entwickler: Easy Day Studios – Genre: Skateboarding Game – Getestet auf: PS4 Pro – Release: 28.07.2020 – Mikrotransaktionen: nein


Vielen Dank an Koch Media für die Bereitstellung des Reviewcodes!

Titelbild Skater XL
Skater XL
Spieldauer
Die Herausforderungen dauern schon ein paar Stunden. Mit dem freien Fahren ist man gut und gerne 12-15 Stunden beschäftigt, bevor es zu langweilig wird
Besucherbewertung2 Bewertungen
81
PRO
Authentische Simulation
Steuerung für Tricks sehr gut gemacht
KONTRA
Altbackene Grafik
Zu wenig Inhalt
72

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Finale Bewertung

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.