Schon PlayStation VR konnte 2016 Millionen von Gamern überzeugen. Spiele, wie Arizona Sunshine, Beat Saber, Bravo Team oder auch Blood & Truth haben das Potenzial von VR gezeigt. Mit PlayStation VR2 möchte Sony nun vor allem die technischen Daten und die Spielerfahrung verbessern. Dazu wurden auch schon einige Details veröffentlicht. Andere Themen werden aktuell noch spekuliert, aber wir haben euch alle Daten, Fakten und Gerüchte in einem Artikel zusammengefasst.

PlayStation VR2

PlayStation VR 2: Die Fakten in der Übersicht

Veröffentlichung: 22. Februar 2023

Vorbestellung: ab 15. November 2022

Preis: 599,99€

Features: Foveated Rendering, Inside-Out-Tracking, separates USB-C Kabel, Sense Controller

Das leistet PlayStation VR 2

BildschirmOLED mit 2000×2400 Pixel pro Auge
Bildwiederholfrequenz90Hz, 120Hz
Linsentrennungeinstellbar
Sichtfeld110 Grad
SensorenBewegungssensor: Sechs-Achsen-Sensorensystem (dreiachsiges Gyroskop, dreiachsiger Beschleunigungsmesser), Befestigungssensor: IR-Näherungssensor
Kameras4 Kameras für Headset- und Controller-Tracking, IR-Kamera für das Tracking der Augen
FeedbackVibration am Headset selbst
AnschlussUSB-C
AudioIntegriertes Mikrofon, Stereokopfhörer-Anschluss, 3D-Audio
KompatibilitätPlayStation 5

PlayStation VR2 funktioniert von der Technik etwas anders, als noch die erste Version. So wird nun keine Kamera mehr zum Tracking der Bewegungen benötigt. Durch sogenanntes Inside-Out-Tracking übernimmt das Headset dies selbst.

Auch darüber hinaus gibt es weitere Änderungen. Neben deutlich höherer Auflösungen der Bildschirme pro Auge, gibt es nun auch Augen-Tracking. Das hat gleich zwei Vorteile. So wird zum einen auf Foveated Rendering gesetzt, wodurch nur der Bereich des Bildes wirklich hochaufgelöst gerendert wird, auf den die Augen blicken. Zum anderen wird dieses Tracking aber laut Sony auch für Interaktionen in Spielen verwendet. So sollen KI-Charaktere z.B. auf einen reagieren, sobald man diese anschaut. Ganz ohne eigene Interaktion per Knopfdruck.

Eine andere große Neuerung ist der Vibrationsmotor am Headset. Dadurch soll die Immersion noch größer werden durch Feedback direkt am Kopf. Wir stellen uns vor, wenn man in einem Shooter von einer Kugel am Helm getroffen werden. Die Vorstellung ist ziemlich krass, mal sehen wie sich das dann in Realität anfühlt.

Das Benutzererlebnis von PlayStation VR2

Das Benutzererlebnis wird sich natürlich nicht groß von dem Bestehenden der PS5 unterscheiden, aber Sony hat schon jetzt ein paar Features bekanntgegeben, womit das VR-Erlebnis noch besser und auch sicherer wird.

So gibt es zum einen die Durchlassansicht. Hier werden die Kameras des Headsets benutzt, damit man seine Umgebung sieht und so z.B. direkt Controller findet oder nicht gegen irgendwelche Gegenstände stößt.

Zusätzlich gibt es eine Möglichkeit seinen Spielbereich mithilfe dieser Ansicht einzugrenzen, sodass Spiele nicht mehr fordern können in Bereiche zu greifen, in denen Objekte in der Wohnung stehen.

Wieder dabei ist der Kinomodus, in dem man Filme und „normale“ Spiele mit dem Headset erleben kann. Dabei wird eine virtuelle Kinoleinwand angezeigt, auf der dann die Inhalte laufen.

Neu dabei ist die Möglichkeit, dass man sich beim Spielen selbst übertragen kann. Hierfür wird die PS5 Kamera verwendet, die übrigens nicht mehr zum normalen Spielen in VR benötigt wird.

PlayStation VR2 Spielübertragung

PlayStation VR2 Sense Controller

Die Move Controller haben endlich ausgesorgt und Sony hat brandneue Controller für PlayStation VR2 entwickelt. Unter dem Namen „PlayStation VR2 Sense Controller“ stehen die Sinne und die Immersion im Vordergrund.

Die Optik der Controller passt nun perfekt zum Headset und weist nun auch die gewünschten Tasten und Sticks auf. So kann man sich nun auch richtig fortbewegen und muss nicht auf Teleportation setzen.

Der Ring um den Controller ist auch nicht einfach ein Schutz für die Hand oder eine optische Eigenschaft, sondern dient dem Tracking. Durch das Inside-Out-Tracking werden diese Ringe vom Headset erkannt.

Der Name ist aber natürlich auch Programm. Die Triggereffekte, die man schon vom Dualsense Controller (welcher übrigens auch in VR unterstützt wird) kennt, sind auch hier verbaut und ebenfalls kommen hier verbesserte Vibrationsmotoren zum Einsatz. Zusätzlich soll der Controller erkennen, welche Taste gerade berührt wird.

PlayStation VR2 Controller

Das Design des Headsets

Das PlayStation VR2 Headset führt das Design der ersten Generation fort. Wieder dabei ist das schwarzweiße Design und auch die Mechanik mit dem Kopfband, sodass das eigentliche Headset am Kopf ist, nicht aber auf diesen aufgesetzt ist und an diesen gedrückt wird. 

Die blauen Tracking-Leuchten fallen weg und werden technisch gesehen durch vier Kameras ersetzt, wodurch das Inside-Out-Tracking ermöglicht wird.

Auch wieder dabei ist ein Kabel am Headset. Dieses ist dieses mal jedoch ein einfaches USB-C Kabel und nicht mehr mehrere Kabel mit HDMI oder sonstigen Anschlüssen.

PlayStation VR2 Design

Abwärtskompatibilität

Leider wurde bislang nichts zur Abwärtskompatibilität gesagt. Durch die grundverschiedenen Tracking-Methoden der PSVR und der PSVR2 ist es durchaus möglich, dass sich dieser Prozess komplizierter gestaltet, als man erstmal denkt. 

Natürlich wären die Games der ersten VR Generation ein toller Vorteil zum Start der zweiten Generation und auch die VR-Headsets im PC-Universum zeigen, dass es eigentlich kein Problem darstellen sollte, aber zum aktuellen Zeitpunkt sollte man erstmal davon ausgehen, dass Spiele der ersten VR-Generation nicht mit PlayStation VR2 funktionieren.

Diese Games sind für PlayStation VR2 bestätigt

Natürlich sind die Games der entscheidende Faktor für oder gegen einen Kauf von PlayStation VR2. So wurden zum aktuellen Zeitpunkt schon einige Games für die nächste Generation bestätigt.

After the Fall22.02.2023
Among Us VR22.02.2023
Arvotba
Cities VR: Enhanced Edition22.02.2023
Cosmonious High22.02.2023
Crossfire: Sierra Squad2023
Demeo22.02.2023
Do not Open2023
Firewall Ultra2023
Firmament22.02.2023
Ghostbusters: Rise of the Ghost Lord2023
Hello Neighbor: Search and Rescue 22.02.2023
Horizon Call of the Mountain22.02.2023
Jurassic World Aftermath Collection2023
Low-Fitba
NFL Pro Eratba
No Man’s Sky22.02.2023
Pistol Whip2023
Resident Evil Village (Review)tba
Resident Evil 4 Remake (supported Content)tba
RUNNERtba
Star Wars: Tales from the Galaxy’s Edge – Enhanced Edition22.02.2023
Tentacular22.02.2023
The Dark Pictures: Switchback VR22.02.2023
The Light Brigade22.02.2023
The Walking Dead: Saints & Sinners Chapter 221.03.2023
Zenith: The Last City22.02.2023

Preis und Veröffentlichung

Wie Sony am 02.11.2022 bekannt gegeben hat, erscheint PlayStation VR 2 am 22. Februar 2023 zu einem Preis von 599,99€. Zusätzlich wird es eine Ladestation für die Sense Controller für 49,99€ geben!


Hier gibt es noch die Übersichtsseite beim PlayStation Blog mit allen Infos zu VR!

Stand: 03.11.2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.