Waffen sind das Wichtigste in Nordamerika, oder? The American Dream zeigt so auf jeden Fall den amerikanischen Traum auf. Braucht man so ein Spiel? Vielleicht nicht, aber es macht eine Menge Spaß!

Das Leben eines Amerikaners

Das Spiel fängt im Gitterbett eines Babys auf. Man selbst ist das Baby und bekommt prompt eine Waffe in die Hand gedrückt. Danach durchläuft man verschiedene Level, welche die verschiedensten Situationen des Lebens darstellen. Man spielt also das Leben eines Amerikaners nach mit sehr viel Liebe zu Waffen.
Die „Story“ ist definitiv nichts besonderes, aber macht im Zusammenhang des Themas und des Gameplays durchaus Sinn, wodurch sie auch zum Weiterspielen animiert.

Waffen, Waffen und… Waffen

Das Gameplay ist eigentlich recht simpel. Man spielt mit Move Controllern, welche im Spiel dann Waffen repräsentieren. Man sitzt in einem Wagen (wie in einer Achterbahn) und fährt von Level zu Level. Nicht immer muss man nur auf Ziele schießen, sondern auch mal z.B. Dreck auf einem Auto wegschießen. Ziemlich clever gelöst sind Gewehre. Hier hat man in der zweiten Hand eine umgebaute Pistole mit Hand. Dadurch kann man dann z.B. ein Scharfschützengewehr stabilisieren, was sich deutlich realistischer anfühlt, als wenn man nur eine Hand benutzt.
Zwischendurch kommen immer Abschnitte mit Fragen, hier zeigt sich der Humor des Spiels mit am Deutlichsten, wenn die Waffe ein besserer Begleiter ist als ein Hund.
Das Gameplay ist wirklich sehr simpel, aber funktioniert perfekt und macht super viel Spaß.

Auch die Technik ein Traum?

Technisch ist The American Dream solide. Es sticht nicht aus der Masse heraus, aber es fällt auch nichts negativ auf. Soundtechnisch hört sich alles sehr gut an. Da das Spiel nicht auf Deutsch synchronisiert wurde, kann dies nicht bewertet werden, aber hier wird auch kein „hohes Englisch“ gebraucht, um das Spiel zu verstehen. Das Tracking funktioniert zudem hervorragend!


Fazit

The American Dream macht wirklich sehr viel Spaß, aber ob man dafür wirklich ca. 20€ (29,99€ im Store war ein Fehler) bezahlen sollte, ist fraglich. Das Spiel ist absolut kein Muss für VR Fans, jedoch wird wohl jeder, der es spielt, Spaß haben. Ein Wiederspielwert ist nicht wirklich gegeben, da die Level zum einen einprägsam sind und sie sich auch nicht groß verändern. Im Sale könnte man durchaus zuschlagen, aber so sollte man eventuell noch etwas warten, da man für den Preis etwas zu wenig geboten bekommt. Am Ende wird wohl jeder Käufer Spaß haben, aber dieser hält leider nicht super lange an…

Tim
PlaysiLounge

The American Dream kaufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.