Schon sieben Jahre ist es her als Sniper Elite V2 erschien. Nach dem ersten Teil aus 2005 der große Erfolg für die Reihe. Seitdem sind auch noch zwei weitere Teile erschienen, welche die Spieler ebenfalls überzeugen konnten. Im Mai 2019 versucht Rebellion den zweiten Teil als Sniper Elite V2 Remastered den Spielern nochmals schmackhaft zu machen. Für ca. 35€ ist es doch einen weiteren Anlauf wert, oder?

Sniper Elite V2 1

Die finalen Tage des zweiten Weltkriegs

Man spielt den amerikanischen Geheimdienst-Offizier Karl Fairburne. Dieser ist 1945 in Berlin im Einsatz und muss an die Pläne der V2-Rakete kommen (Woher das Spiel nur seinen Namen hat?). Um an die Pläne zu kommen, muss Karl einige hochrangige Ziele ausschalten und den Standort der Rakete und den Plänen ausfindig machen. Hört sich erstmal gar nicht so schwer an, oder? 

Die Story ist recht solide und insgesamt wird das „WW2-Feeling“ gut eingefangen. Etwas „normal“ ist das Setting jedoch trotzdem, weil als Amerikaner gegen die Nazis zu kämpfen gab es nicht nur einmal. Die Nachfolger in Afrika oder Italien sind da insgesamt schon ungewöhnlicher vom Setting. Nichtsdestotrotz motiviert die Geschichte immer zum Weiterspielen und ist auch interessant zu verfolgen.

Sniper Elite V2 oder als die Kugel den Kopf zerschmetterte

Sniper Elite V2 ist ein Third-Person-Shooter, wobei man echt viel Zeit in seinem Zielfernrohr verbringt. Das Scharfschützengewehr ist in den meisten Fällen der beste Freund des Karls, doch sollten Gegner mal zu nah sein, hat man ebenfalls noch eine Pistole und ein Gewehr. Allgemein ist das Movement recht langsam, da man sich die meiste Zeit hockend oder robbend durch die Level bewegt. 

Ist man zu seinem „Scharfschützennest“ gerobbt und hat den bevorstehenden „Hit“ sorgfältig geplant, sollte die ausbeute auch umso größer sein. Bei sehr hohen Distanzen und einem Kopfschuss, legt sich der Multiplikator kräftig ins Zeug und zaubert im Idealfall eine vierstellige Punktzahl hervor. Ein tolles Gefühl? Ja, definitiv. Die Belohnungen geben einem stets ein gutes Gefühl ein Meisterschütze und somit der Herr über die Dächer Berlins zu sein.

Das gerade beschriebene Vorgehen streckt sich über ca. Zehn Stunden und verändert sich bis auf Kleinigkeiten eigentlich nie. Dadurch gibt es auch keinen wirklichen Wiederspielwert, außer man steht auf die äußerst brutale Killcam. Dort sieht man im Detail, wie Köpfe, Genitalien oder andere Körperteile zerschmettern…

Auch wenn das Gameplay ziemlich eintönig ist, ist es auf jeden Fall sehr gut umgesetzt. Natürlich zeigt sich hier ein wenig das Alter, aber auch in der heutigen Zeit weiß es zu überzeugen. 

Auch zwei Schützen treffen ins Schwarze

Neben der Kampagne gibt es auch einen Koop- und einen Multiplayer-Modus. Da es die Remastered-Version ist, sind natürlich auch alle DLCs enthalten. Der Multiplayer-Modus besitzt die üblichen Modi. Der Koop-Modus hingegen zeigt z.B. mit dem „Overwatch-Modus“ einen erfrischenden Ansatz, der mit dem Partner für viel Nervenkitzel sorgt.

Berlin 1945 in tollem 4K

In sieben Jahren hat sich bei der Grafik viel getan. Gut, dass die Entwickler bei Rebellion eine Remastered-Fassung herausbringen. Besonders die Spielwelt erstrahlt auf der PS4 Pro in 4K und HDR. Die Charaktermodelle hingegen sehen zwar auch schärfer aus, jedoch sieht man gerade hier das Alter. Auch die Animationen sind mittlerweile etwas hölzern und lassen das Alter etwas erahnen. Abseits davon sind die Ladezeiten echt kurz und darüber hinaus läuft das Spiel so flüssig wie Butter in der Pfanne.

Der Sound mit dem ikonischen Schussgeräusch des Scharfschützengewehrs kann ebenfalls voll überzeugen!

Eine weitere Neuerung ist der Fotomodus. Dieser ist wirklich exzellent umgesetzt und macht so manch anderem Spiel was vor. Es gibt sehr viele Einstellmöglichkeiten und man kann den Spielverlauf auch im Fotomodus noch fortsetzen, sodass man wirklich das perfekte Foto bekommen kann.

Sniper Elite V2 Remastered ist wohl der perfekte Einstieg in die Serie. Es wurde perfekt für die heutige Zeit aufbereitet und bietet viel Umfang. Leute, die das Spiel schon damals nicht mochten, brauchen sich auch jetzt keine Hoffnung machen, da ein Remaster bekanntlich keine Spiele verzaubert.


Entwickler: Rebellion – Genre: Third-Person-Shooter –Getestet auf: PS4 Pro – Release: 14.05.2019 – Mikrotransaktionen: nein


Vielen Dank an Marchsreiter für den Review-Key!

Sniper Elite V2 Titelbild
Sniper Elite V2
PRO
Knackscharfe Grafik
Exzellenter Fotomodus
KONTRA
Eintöniges Gameplay
Charaktermodelle veraltet
78
FAZIT
Für Fans der Serie eine neue Möglichkeit den geliebten zweiten Teil neu zu erleben und für Neulinge auf jeden Fall einen Blick wert!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Final Score

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.