Nachdem F1 2016 letztes Jahr wieder den Ruhm und Glanz der Formel 1 auf die Konsolen gebracht hat, soll dieses Jahr alles noch besser werden. Umfangreicher denn je präsentiert sich F1 2017 ab dem 25. August 2017 auf der PS4. Doch reicht mehr Umfang für einen weiteren Sieg?

MODI

F1 2017 Karriere

KARRIERE: Die Karriere baut auf dem schon etwas aufgebohrtem Modus aus 2016 auf und wurde noch weiter sinnvoll erweitert. Man erstellt anfangs einen Fahrer und nimmt den Vertrag eines der Teams an. Die Länge und Schwierigkeit der Rennen kann man wieder sehr detailliert einstellen und auch die tollen Trainingsziele sind wieder dabei. Erfüllt man diese, bekommt man Punkte, womit man seinen Boliden aufrüsten kann. Die Upgrades sind dabei wirklich sehr umfangreich und man kann sehr viel an seinem Auto verbessern.

Zwischen den Rennwochenenden kann man wieder an seinem Laptop den WM-Stand verfolgen, eine Rivalität zu anderen Fahrern beobachten oder seine Teamziele inspizieren.

Neu sind dieses Jahr Einladungsevents. Dort wird man zu einem eher ungewöhnlichen Event eingeladen und muss bestimmte Ziele erfüllen.

Da es dieses Jahr wieder klassische Autos gibt, werden diese in diesen Events als Fahrzeug gestellt.

MEISTERSCHAFTEN: In diesem Modus spielt man einen Fahrer der aktuellen Saison und versucht natürlich Weltmeister zu werden. Wie schon in der Karriere gibt es hier Rennwochenenden und allgemein den gesamten Rennkalender.

ZEITFAHREN: Dieser Modus spricht für sich. Man wählt ein Team, eine Strecke und die Wetterverhältnisse. Dann geht es darum die schnellste Zeit zu schaffen.

GRAND PRIX: Hier kann man einen eigenen Rennkalender erstellen mit eigenen Wetterverhältnissen und eigenen Einstellungen. Dieser Modus eignet sich sehr gut dafür, eine eigene Saison mit seinen Lieblingsstrecken zu erstellen. Neu sind dieses Jahr zum einen klassische Fahrzeuge und zum anderen noch alternative Strecken (Britannien, Bahrain, USA, Japan).

EVENT: Diesen Modus konnte ich leider nicht testen, da ich im Testzeitraum keine Events herunterladen konnte. Generell verspricht dieser Modus aber herunterladbare Rennszenarien mit bestimmten Zielen.

F1 2017 GameplayGAMEPLAY

F1 2017 bringt die Königsklasse auf den Bildschirm ins eigene Wohnzimmer.  Nicht nur das Feeling abseits der Strecke ist dieses Jahr wieder spannend und cool, sondern auch die Action auf der Strecke stimmt. Die Boliden fahren sich mit dem DualShock 4 Controller sehr präzise und es macht wirklich Spaß auf der Strecke immer schnellere Rundenzeiten zu fahren. Andere Rennspiele bieten oft das Argument der Fahrzeugvielfalt und auch F1 2017 bietet eine gewisse Vielfalt. Dieses Jahr kann man nämlich nicht nur die aktuellen Boliden fahren, sondern auch ausgewählte Fahrzeuge aus der Geschichte. Auch die Streckenvielfalt ist grandios. Wir haben alle 20 Kurse der diesjährigen Saison und auch alternative Strecken, welche meist einfach kürzere Versionen der Originalstrecken sind. Ein Highlight ist aber auf jeden Fall Monaco bei Nacht, welches dieses Jahr erstmal zu Fahren ist.

Eine weitere Stärke ist das Wettersystem. Dieses ist dynamisch und verändert wirklich das komplette Fahrgefühl. Nun ist es nicht mehr möglich mehr oder weniger bequem über die Strecke zu fahren, sondern nun muss man wirklich aufpassen. Starker Regen macht schnelle Rundenzeiten gleich viel schwerer und erfordert viel mehr Geschick in den Kurven.

Auch gibt es bekanntlich Nachtrennen in der Formel 1. Diese gibt es natürlich auch im Spiel und auch diese machen viel Spaß. Es gibt einem einfach ein authentisches Gefühl!

Letztes Jahr war das Regelsystem schon sehr gut ausbalanciert, doch dieses Jahr habe ich das Gefühl, dass dieses auf dem regulären Schwierigkeitsgrad etwas zu seicht ist und man fast nur Verwarnungen, aber keine Strafen bekommt.

Die KI hingegen hat nochmal einen Schritt nach vorne im Gegensatz zum letzten Jahr gemacht. Diese fahren relativ vorausschauend und sie fühlt sich in keiner Weise mehr dumm an.

F1 2017 TechnikMULTIPLAYER

Im Multiplayer kann man eigene Rennen erstellen oder an öffentlichen Playlists teilnehmen. Die öffentlichen Playlists gliedern sich nochmal in kürzere und längere Events. Auch kann man komplette Meisterschaften fahren! Auch gibt es bei der Streckenauswahl dann historische Varianten für die historischen Boliden.

Leider konnte ich noch keine Online-Session fahren, da man noch keine Spiele findet.

TECHNIK

F1 2017 läuft auf der PS4 Pro mit Checkerboard 4K, HDR und 60 FPS. Die Grafik ist wirklich sehr gut und auf den ersten Blick hat man nichts zu meckern. Abseits der Strecke, zwischen den Rennwochenenden sieht dieses Jahr auch alles gut aus und ist kein Kritikpunkt, wie letztes Jahr. Was hingegen ein Kritikpunkt ist, ist das zum Teil wirklich starke Tearing während dem Fahren.

Soundtechnisch ist F1 2017 wieder sehr weit oben dabei. Die Boliden hören sich wieder einmal sehr gut an und auch die gesamte Soundkulisse ist klasse.

Anzumerken ist eventuell noch, dass man die Installation des Spiels komplett abwarten sollte, da bei mir sonst Bugs bis hin zum notwenidgen Spielneustart auftraten.

FAZIT

Nachdem F1 2016 schon ein super Spiel war, lag die Messlatte weit oben. Codemasters hat es aber erneut geschafft diese weiter zu erhöhen. F1 2017 macht nicht nur sehr viel Spaß, es hat auch Konstanz und bietet sehr viel Spielinhalt. Das Tearing auf der Strecke sollte mit einem Patch noch behoben werden, dann gibt es keine wirkliche Kritik mehr. Die Schwächen der letzten Jahre sind nun voll vergessen und F1 2017 ist weiterhin auf der Überholspur bis hin zum Sieg!


F1 2017 Bewertung

Tim
PlaysiLounge

F1 2017 kaufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.