Mit Breach erwartet uns ein neues Action-Coop-RPG. Aus dem nie veröffentlichten Shadow Realms von Bioware wurde letztendlich Breach, welches von Reverb Games entwickelt wird. Wir haben es angespielt und sagen euch, ob man den Titel im Auge behalten sollte. Zuerst wird Breach auf dem PC erscheinen, doch schon jetzt wird Controller-Support geboten, sodass ein Release auf Konsole definitiv geplant ist!

Was ist Breach?

Zwei Welten sind durch ein unsterbliches Wesen wieder vereint. Die normale Welt ist nun mit der mythologischen Welt vermischt. Schon vorher gab es immer wieder „Grenzüberschreitungen“, sodass die normalen Menschen mit der Gefahr der anderen zu kämpfen hatten. Durch den „Breach“ ist nun das Chaos ausgebrochen und die mythologischen Monster nehmen immer mehr Teile der Welt ein. 

In Breach kann man nun viele verschiedene Klassen verwenden. Neben Magiern gibt es auch Assassinen, schwere und dicke Tanks sowie „normale“ Soldaten. Gemeinsam macht man sich dann auf den Weg um die Gegner zu besiegen und Gebiete zurück zu erobern. Man kann jederzeit seine Klasse wechseln, was eben auch wichtig ist, da man mit manchen Klassen enorme Vorteile gegenüber bestimmten Gegnern hat, wogegen man mit anderen Klassen fast nichts ausrichtet. 

Bei den verschiedenen Klassen gibt es auch nochmal zahlreiche verschiedene Anpassungsmöglichkeiten.

Spielen kann man Breach alleine mit drei KI-Partnern oder natürlich mit bis zu drei anderen Spielern. 

Macht es auch Spaß?

Das Gameplay lässt sich am besten mit Overwatch vergleichen, wobei man hier aus der Third-Person-Perspektive spielt. Trotzdem läuft alles super geschmeidig ab und geht direkt von Anfang an sehr leicht und flüssig von der Hand. Die Spezialattacken prägt man sich schnell ein und so kann man auch ziemlich früh schon coole und starke Attacken ausführen. Langweilig wird es auch später nicht, da man die Attacken nochmal anpassen kann, sodass man Abwechslung geboten bekommt und man den Charakter eben auch seinem Spielstil anpassen kann.

Insgesamt macht Breach direkt Laune, wobei wir noch ein paar Bedenken bei der Langzeitmotivation sehen. Bisher ist nur bekannt, dass man seinen Charakter stark personalisieren kann und sich eben auch die Attacken verändern lassen. Da Breach erst vor Kurzem angekündigt wurde, wird in dieser Richtung sicherlich noch mehr bekannt gegeben. Fans von Overwatch können hier definitiv mal ein Auge drauf werfen!

Mehr Infos gibt es auf www.playbreach.com

Tim
PlaysiLounge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.