Schon kurz nach Release war klar, dass Horizon Zero Dawn noch nicht zu Ende ist. Es gab immer wieder Gerüchte, dass ein DLC erscheinen wird. Zur E3 wurde es dann offiziell und The Frozen Wilds wurde angekündigt. Morgen, am 7. November 2017, ist es soweit und die Erweiterung erscheint und man kann weiter die Welt mit Aloy erkunden. Aber, lohnen sich die 20€ für die Erweiterung überhaupt?

Aratak_Logo_1509454717Aloy friert im Schnee

In The Frozen Wilds geht es um die mysteriösen Berg des Landes. Aus diesem kommt eine riesige Rauchschwarte, weshalb er auch Aloys Aufmerksamkeit auf sich zieht. Sie begibt sich in seine Richtung und lernt den Stamm der „Banuk“ genauer kennen. Der Berg birgt viele Geheimnisse und auch Gefahren.

The Frozen Wilds fügt ein komplett neues Gebiet hinzu, welches komplett verschneit ist. Den Banuk-Stamm gab es bereits vorher, jedoch wird man nun mit seinen Praktiken bekannt gemacht. So leben die Banuk in Zeltlagern und sind ganz scharf auf ihre schwefelhaltigen Gewässer.

Die Story spielt zeitgleich zur normalen Story, kann also auch parallel gespielt werden. Dazu jedoch später. Die Erweiterung bringt eine ganz neue Atmosphäre mit sich, welche zusätzlich auch zur jetzigen Jahreszeit passt. Des Weiteren erzählt die Geschichte auch wirklich was Neues und bringt weitere Hintergrundinformationen zum gesamten Horizon-Universum.

Neue Waffen, neue Maschinen

Das Gameplay bleibt zum Hauptspiel natürlich weitestgehend gleich, bringt jedoch einige Neuerungen mit sich. So gibt es neue Maschinen, welche meist mit Eis-Fähigkeiten bestechen. So gibt es z.B. Kontrolltürme, welche immer Signale senden, die alle umliegenden Maschinen mit einem Dämon besetzt. Dadurch werden alle Maschinen ungemein aggressiver und stärker.

The Frozen Wilds KontrollturmAuch gibt es neue Waffen. Z.B. gibt es eine Sturmschleuder, welche Elektroschocks verschießt. Diese ist nicht nur ziemlich stark, sondern macht auch einfach richtig viel Spaß.

Wie bereits vorhin genannt, kann man The Frozen Wilds parallel zur normalen Story spielen, jedoch richtet sich die Erweiterung schon an erfahrene Spieler, Nicht unbedingt von der allgemeinen Schwierigkeit, sondern einfach von der Stärke der Gegner. Empfohlen wird ein Level von über 30, wodurch die Erweiterung ohnehin mehr Spaß macht, da man mehr Möglichkeiten hat die Maschinen auszuschalten.

The Frozen Wilds: Technisch noch besser?

Horizon Zero Dawn war schon ein technisches Meisterwerk. Die Erweiterung sieht natürlich genauso gut aus, bringt jedoch eine andere Atmosphäre mit sich. Der dichte Schnee sieht einfach fantastisch aus. Manchmal bleibt man einfach stehen um den Schnee zu beobachten. Gepaart mit dem exzellenten Foto-Modus ist es momentan mit Gran Turismo Sport einfach das Spiel um die Power der PS4 Pro zu demonstrieren!


Fazit

The Frozen Wilds beschäftigt einen für eine Erweiterung doch recht lange. Mit über 10 Stunden bekommt man für 20€ viel Inhalt geboten und das Wichtigste: Man hat durchgehend Spaß dabei. Das Hauptspiel war schon ein Meisterwerk und The Frozen Wilds erweitert diese nur noch mehr. Wem Horizon Zero Dawn schon gefallen hat, kann getrost auch die Erweiterung kaufen. Leute, die dieses Meisterwerk bisher verpasst haben, sollten aber vielleicht eher auf die Complete Edition warten, welche am 6. Dezember 2017 erscheint.

Reviewbild Horizon DLC

 

Tim
PlaysiLounge

The Frozen Wilds DLC kaufen

Complete Edition vorbestellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.